Bodhran – Errabundi Musici

Bodhran

Bodhran

Die Bodhràn ist die Rahmentrommel der keltischen Tradition, die nach dem Keltischem Mythos verwendet wurde, um den Rhythmus während der druidischen Prozessionen zu betonen. Der Name erinnert an den eigenartigen Instrumentenklang. Diese Trommel besteht aus einem Holzreifen, der mit einem Kreuzrahmen verstärkt wird, auf dem eine Ziegenfell ausgespannt wird, die einst mit religiösen Symbolen bemalt war. Die Bodhràn wird senkrecht gespielt, wobei sie oftmals auf den Beinen des Spielers steht, und die Fell wird mit einem “Stick” geschlagen, der ein kleiner Holzschlegel ist und vom Spieler zwischen den Fingern gehalten wird. Die Fell kann der Spieler auch mit den Händen schlagen, oder mit dem Stick und den Händen gleichzeitig: auf diese Weise kann man eine breite Palette von verschiedenen Effekten und unterschiedlichen Klangfarben erschaffen, so daß dieses Schlaginstrument der Musik einen größeren Beitrag geben kann.